Nizza Reiseführer

Nizza, Strände mit von Palmen dekorierten Promenaden, herrlichen Gebäuden aus der Belle époque, zahlreichen Museen und einem pulsierenden Nachtleben. Nizza ist für jede Altersgruppe das perfekte Reiseziel. Durch die Vielfalt von Angeboten geht niemand leer aus.

Früher war Nizza die Stadt des Adels. Heutzutage ist die Bevölkerung sehr vielfältig und gemischt. Nizza ist das Tor zur französischen Mittelmeerküste und regionaler Verwaltungssitz. Außerdem liegen die heutigen Hochburgen der Reichen und Prominenten, Cannes und Monaco ganz in der Nähe.  Die malerischen Dörfer der Provence wie Bargème oder auch Entrevaux  sind auch nicht weit entfernt.

Stromanschlüsse und Währung:

In Barcelona gilt wie in ganz Spanien und den meisten Mitgliedsstaaten der EU der Euro. Ein Wechsel ist also nicht von Nöten, wenn man aus Deutschland anreist.
Für die Steckdosen braucht man keinen Adapter, da die Europanormstecker in die spanischen Steckdosen passen. Ein Adapter ist für Reisende aus Deutschland also nicht nötig.

Trinkgeld:

In Barcelona ist die Trinkgeldhöhe in den letzten Jahren stetig gesunken. Heute gibt man nur noch rund 5%. Unabhängig von der Höhe des Trinkgeldes ist wichtig, dass Du Dir erst das ganze Rückgeld geben lässt, und dann ein paar Münzen auf dem Tisch zurücklässt. „Stimmt so“ zu sagen, oder nur ein paar Cent Stücke zu hinterlassen ist nicht angebracht.

Vorher Reservieren!

Barcelona ist ein absoluter Touristenmagnet. Daher kann es vorkommen, dass die Schlangen an den Sehenswürdigkeiten sehr lang und Events ausgebucht sind. Solltest Du also spezifische Wünsche haben was Dein Programm angeht, lohnt es sich durchaus rechtzeitig Tickets für Sehenswürdigkeiten oder Events zu kaufen. So kannst Du stundenlange Wartezeiten umgehen. Dasselbe gilt auch für Restaurantbesuche, hier lohnt es sich im Voraus zu reservieren und pünktlich da zu sein.

Corona

Seit Beginn der Corona Pandemie kann es zu Änderungen kommen, was die Besucherzahlen, Öffnungszeiten oder maximale Besuchsdauer von Sehenswürdigkeiten angeht. Außerdem muss man für den Eintritt in einige Sehenswürdigkeiten einen negativen Corona Test, eine Impfung oder den Nachweis der Genesung vorzeigen.

Geld sparen in Barcelona:

Metro: Mit der Metro bist Du in Barcelona für wenig Geld flott unterwegs. Besonders lohnt sich ein T-Casual Ticket, mit dem du 10 Fahrten unternehmen kannst. Eine Fahrt kostet dabei etwas mehr als 1 €, Du sparst also circa die Hälfte im Vergleich zu einer einfachen Fahrt. Außerdem kannst Du Dir das Ticket problemlos mit einer anderen Person teilen. Das Ticket gilt auch für Busse und Straßenbahnen.

 

Vorsicht auf Las Ramblas: Auf den Ramblas findet man so gut wie alles was man sich je wünschen könnte. Bekleidungsgeschäfte und Restaurants gibt es hier wie Sand am Meer. Man sollte sich davon jedoch nicht zu sehr mitreißen lassen. In den Seitengassen und ruhigeren Ecken um die Las Ramblas, lässt es sich mindestens genauso gut speisen für weitaus weniger Geld. Außerdem findet man hier lokale Schätze mit Kleidung, Schmuck und Souvenirs.

Außerdem gibt es in der Stadt zahlreiche tolle Märkte und Second Hand Shops, bei denen man günstigere und einzigartige Alternativen findet.

 

Beim Essen und Trinken: Wer Barcelona besucht, muss mindestens einmal köstliche Tapas, eine Paella und Churros probieren. In Barcelona gibt es unendlich viele Restaurants, von eher günstig, bis sehr teuer. Während man in anderen Teilen Spaniens zu seinem Getränk häufig eine kostenlose Tapa bekommt, muss man in Spanien oft auch 3 bis 7 Euro für Tapas bezahlen.

Im Gata Mala, Ambientes del Sur oder dem Atrapatapa bekommt man zu seinem Getränk jeweils eine Tapa dazu. Oft werden diese mit jedem weiteren Getränk ein bisschen raffinierter. Ab ca. 1.30 € kannst Du hier eine Caña (Bier) bestellen.

 

Kostenlose Museen und Sehenswürdigkeiten: Viele Museen öffnen ihre Pforten an jedem ersten Sonntag im Monat komplett kostenlos. Außerdem gibt es in Barcelona zahlreiche Parks und Markthallen, die man ohne Eintritt besuchen kann. Natürlich kostet auch das Begutachten einer Sehenswürdigkeit wie der Sagrada Familia von außen nichts.

 

Kostenloses Wlan: An vielen Orten in der Stadt gibt es WLAN-Hotspots, die durch große blaue Schilder markiert sind. Hier kannst Du dich kostenlos mit dem „Barcelona WIFI“ verbinden.

 

Supermärkte: Wenn Du Dich für den Tag mit Snacks und Getränken eindecken möchtest, solltest Du in einen der zahlreichen Supermärkte gehen und nicht an den Kiosks einkaufen. Besonders auf den großen Einkaufs Meilen kostet eine Wasserflasche gerne mal das Dreifache von den Supermarkt Preisen.

Touristeninformation

Informations touristiques de la ville de Nice

Adressen:

®    Av. Thiers, 06000 Nice

®   5 Prom. Des Anglais, 06000 Nice

Öffentliche Verkehrsmittel

Am schnellsten kann man sich in Barcelona mit der Metro fortbewegen. Das U-Bahn-Netz verfügt über 12 gut ausgebaute Linien und die Bahnen kommen sehr regelmäßig. Am meisten lohnt sich das T-Casual Ticket, mit dem du 10 Fahrten unternehmen kannst. Eine Fahrt kostet dabei etwas mehr als 1 €, du sparst also circa die Hälfte im Vergleich zu einer einfachen Fahrt. Außerdem kannst du dir das Ticket problemlos mit einer anderen Person teilen. Das Ticket gilt auch für Busse und Straßenbahnen.

Betriebszeiten:
Montag bis Freitag: 5.00 Uhr – 24.00 Uhr.
Freitags und an Abenden vor einem Feiertag: 5.00 Uhr bis 2.00 Uhr
Samstag Nacht: keine Unterbrechungen
Sonntag Nacht: bis 24.00 Uhr

Ticketpreise:
Einzelfahrschein: 2,40 €
Hola BCN Ticket:

2 Tage /48h Gültigkeit: 16,30 Euro
3 Tage / 72h Gültigkeit: 23,70 Euro
4 Tage / 96h Gültigkeit: 30,80 Euro
5 Tage /120h Gültigkeit: 38,00 Euro

T-Casual Fahrkarte: gültig für 10 Fahrten 11,35 €
(10 Fahrten mit U-Bahn, FGC, Bus, Straßenbahn oder RENFE in Zone 1 – Stadtzentrum)

Wenn Du etwas Zeit mitbringst, gibt es noch eine Sache die besser ist als die Fortbewegung mit der Metro, zu Fuß gehen. Dabei sparst Du nicht nur Geld, sondern du siehst die Stadt und lernst auch die etwas unbekannteren Ecken kennen. Eine Mischung aus Metro und Spazieren ist ebenfalls optimal.

Kleiner Sprachführer

Kleiner Sprachführer

Bonne journée - Guten Tag 
                                                                                                        Bonne soirée - Guten Abend

Au revoir – Auf Wiedersehen

À bientôt! -  Bis bald

La déclaration - die Rechnung

De rien – Bitte

Merci – Danke

un, deux, trois - eins, zwei, drei

Un verre – ein Glas

Une nuit – eine Nacht

Combien ça coûte? - Wieviel kostet das?

Trop cher – zu teuer

Ordre – bestellen

Aider – Hilfe

La taille de la robe – die Kleidergröße

Une pharmacie – eine Apotheke

La police – die Polizei

Essen und Trinken:
 

Lokale Spezialitäten

1.     Socca: Jeder Reiseführer empfiehlt ganz klar: In Nizza MUSS man Socca probieren. Ohne Widerrede. Der französische Pfannkuchen aus den Grundzutaten Kichererbsen Mehl, Olivenöl, Salz und Wasser gilt als Leibspeise der Nizzaer. Wichtig ist es diesen Snack heiß zu genießen. Beilagen, oder auch Soßen, sucht man vergebens. Der Nizzaer würzt Socca lediglich mit schwarzem Pfeffer.

2.     Tapenade: Bei einem Marktbesuch sind die großen Behälter mit der schwarzen Paste kaum zu übersehen. Tapenade wird aus schwarzen Oliven, Kapern und – den in Nizza sehr beliebten – Sardellen hergestellt. Zusammen mit einer Stange krossem Baguette und einem guten Glas Wein, lässt sich das Leben herrlich genießen. Der Nizzaer serviert die Paste auch zu Fisch oder Grillfleisch.

3.     Moules Frites: Wer eine Vorliebe für die bekannten Miesmuscheln mit Pommes hat, der ist in Nizza gut aufgehoben. In fast jedem Lokal kann man diese regionale Spezialität auf der Speisekarte finden. Als lokaler Lieblingstreff gilt übrigens das Le Grand Café de Turin am Platz Garibaldi.

4.     Pissaladière: Pissaladiére handelt ist einen Zwiebelkuchen, der mit kleingeschnittenen Zwiebeln, Pissalat (= feinpürierte Sardellen) und schwarzen Oliven belegt wird. Ob im Restaurant mit dem beliebten Mesclun (einer speziellen Mischung frischer, junger Blattsalate), am Markt oder an vielen Ständen im Stadtgebiet – der Zwiebelkuchen ist eine lokale Spezialität.

 

Restaurants:

®    L’Escalinada – 22, Rue Pairolière

+       Ein 3-Gänge-Menü gibt es bereits ab 15€

+       Bekanntestes lokales Gericht Socca essen!

+       Mediterranes Erlebnis mit einem Hauch Italien

+       Für Reservierungen: +33 (0)4 93621171.

 

®    Le Sens – 37, Rue Pastorelli

+       besondere Geschmackskombinationen und eine außergewöhnliche      Präsentation   der Speisen

+       Entspannte Atmosphäre

+       Wochenmenü ab 24€

+       Für Reservierungen: +33 (0)4 93790924

 

®    La Rotonde – 37, Promenade des Anglais

®    Ein Menü kostet ca. 50€

®    Haute Cuisine: gehobene Küche

®    Ausgezeichnet mit einem Michelin Stern

®    Für Reservierungen: +33 (0)4 93166411

 

Allgemeine Tipps & Infos - Gut zu wissen!

Über 300 Sonnenstunden pro Jahr. Nizza ist nach Marseille die zweitgrößte Stadt in der Provence. Die kulturelle Hauptstadt der Côte d'Azur ist für ihr ganzjährig mildes Klima bekannt und auch im Winter einer der wärmsten Orte an der französischen Mittelmeerküste. Das verdankt Nice nicht zuletzt seiner geschützten Lage.

Promenade des Anglais

Für die Einwohner ist die Promenade des Anglais schlicht die Promenade oder La Prom. An der Promenade tummeln sich zu jeder Tageszeit Spaziergänger, Jogger, Inlineskater und Skateboarder.

Neben zahlreichen Anlässen wie dem jährlichen Karneval, der entlang der Promenade stattfindet, ist die Promenade bekannt für ihre blauen Stühle (chaises bleues) und ihre Pergola. An der Promenade reihen sich viele Luxushotels aneinander, außerdem gibt es viele kleine Restaurants direkt am Strand.

Musée Matisse

Das Musée Matisse in Nizza ist ein dem französischen Maler Henri Matisse gewidmetes Kunstmuseum, das 1963 eröffnet wurde. Seine Sammlung zeigt in Beispielen Matisse’ Werk aus allen Perioden.

Standort des Museums ist die Villa des Arènes, gelegen im Ortsteil Cimiez. Außer der permanenten Kollektion werden auch Sonderausstellungen gezeigt. Die permanente Kollektion des Museums enthält viele Werke, die Matisse, der von 1917 bis zu seinem Tod im Jahr 1954 in Nizza lebte, dem Museum überlassen hatte.

Château de Nice

Auf der Spitze eines 93 Meter hohen Hügels erbaut, überragte ein Schloss vom 11. bis 18. Jahrhundert die Bucht von Nizza.  Heute wird Castle Hill als Park genutzt. Es ist der berühmteste öffentliche Garten in Nizza und ein Muss für jeden Nizza Tourist.

Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bietet der “Castle Hill” eine tolle Aussicht, die je nach Blickwinkel verschiedene Landschaften hervorhebt: den Hafen bei Sonnenaufgang, die Promenade des Anglais bei Sonnenuntergang. Aus diesem Grund wird Castle Hill auch “die Wiege der Sonne” genannt.

Cathédrale Orthodoxe Saint-Nicolas de Nice

Die Russisch-Orthodoxe Kathedrale des Heiligen Nikolaus ist ein absoluter Hingucker und Insider von Nizza. Sie ist die größte orthodoxe Kathedrale Westeuropas, Eigentum der Russischen Föderation und anerkanntes, nationales Denkmal von Frankreich.

Marché Aux Fleurs Cours Saleya

Der Marché aux Fleurs befindet sich im südlichen Teil der historischen Altstadt von Nizza in unmittelbarer Nähe zur Chapelle de la Misericorde, einer Kapelle aus dem Barock mit wunderschönen Wandmalereien.

Seit 1897 bieten Händler hier ihre Waren an jedem Tag der Woche mit Ausnahme des Montags an. Man findet hier ein buntes Markttreiben, durch das man in Ruhe bummeln kann.

Der für die Provence weltbekannte Lavendel, Kräuter der Provence, Seife, allerhand Schnickschnack, aber auch Käse, Wurst, Backwaren sowie Obst und Gemüse gibt es hier in guter Qualität zu kaufen.

Die größten Sehenswürdigkeiten in Nizza

Shoppen in Nizza

Centre Commercial NICETOILE
Das zentrale Einkaufszentrum Nizzas, liegt mitten in der Einkaufsmeile. Es ist eher klein, aber es punktet durch ein vielfältiges Angebot von Läden und Restaurants.  

Le Carré d’Or
Le Carré d’Or ist ein schickes Uferviertel mit exklusiven Modeboutiquen, die sich besonders rund um die Rue Paradis und Avenue de Verdun finden.
 

Unterhaltung & Events

Blick auf die Promenade und das Meer

Nizza

It's nice in Nice!

Die unter den Franzosen beliebteste Stadt Frankreichs wartet darauf von Dir entdeckt zu werden.

Zu unseren Nizza Reisen
Zu unseren Nizza Reisen