Moulin Rouge

Das Theater mit der roten Mühle auf dem Dach wurde zum Symbol für das frivole Vergnügen in Paris: Das Moulin Rouge in Paris am Fuß des Montmartre wurde vor allem bekannt durch seine Cancan-Tänzerinnen. Eintritt:  Ab 95,- Euro pro Person mit einer halben Flasche Champagner. Ein Abendessen und eine Kabarettaufführung ab 150,- Euro.

Chinesisches Neujahrsfest 

Ende Januar - Anfang Februar Die chinesische Gemeinde von Paris, die in erster Linie im 13. Arrondissement vertreten ist, feiert ihr Neujahrsfest. Zu diesem Anlass gibt es eine große Parade, sehr farbenfroh, mit Drachen, Musik und traditionellen Kostümen.

Gay Pride 

Letztes Wochenende im Juni Marsch der Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen. Forderungen, Fantasie, zahlreiche Themenwagen und elektronische Musik.

Der Goutte d’Or im Festrausch

Ende Juni - Anfang Juli Künstlerfestival, das die ethnische und kulturelle Vielfalt dieses Quartiers im 18. Arrondissement feiert, das von dem Boulevard Barbès, der Rue Ordener, dem Boulevard de la Chapelle und der Rue Stephenson begrenzt wird. Auf dem Programm: Theater, Ausstellungen und Musikkonzerte mit Rai, Reggae, Rap, Gospel oder Klassik. Der Name dieses Quartiers geht auf das 15. Jahrhundert zurück: Auf den einstigen Weinfeldern wuchs ein Weißwein mit dem Namen „Goutte d’Or“.

Lavagem do Sacré Cœur

 Anfang Juli Prozession durch Montmartre und rituelle Waschung der Märsche von Sacré Cœur, organisiert von der brasilianischen Gemeinde von Paris. Dieses Ereignis wurde von dem Fest des Schutzpatrons von Salvador da Bahia inspiriert. Der fröhliche Umzug, in Weiß gekleidet und mit Blumen beladen, vermischt Musik und traditionelle Kostüme.

Techno Parade

Mitte September dringt Elektronische Musik anlässlich einer großen Parade durch die Pariser Straßen. Junge und weniger Junge kommen zum Tanzen, rund um die zahlreichen Wägen.

Fête des Vendanges

1. oder 2. Wochenende im Oktober Montmartre feiert die Weinlese auf seinem kleinen Weinfeld und die Ankunft des neuen Jahrgangs. Anlass genug für ein großes geselliges Fest.

Grand Rex

das besondere Kinoerlebnis im ersten Kino Europas. Der Kinosaal erweckt den Eindruck als ob man im Freien sitzt und fasst 3000 Besucher, die Fassade ist dabei aus 1001 Nacht nachempfunden. Noch heute werden in ihm Premieren gefeiert und neben dem täglichen Kinoprogramm gibt es viele Sondervorführungen – die meisten in Französisch. Die Ticketpreise richten sich wie in Deutschland nach der Länge des Films und liegen bei ca. 14€.

Nuit Blanche

Am ersten Oktoberwochenende in jedem Jahr erstrahlt Paris nachts noch heller als sonst. An diesem Abend werden viele Denkmäler, Gebäude und Plätze mit aufwendigen Lichtershows bestrahlt. Die verschiedenen Künstler möchten Altes und Neues auf eine andere Weise „erscheinen“ lassen. In dieser Nacht haben Geschäfte und Museen länger geöffnet, außerdem können Gebäude besichtigt werden, die normalerweise der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Der Eintritt ist natürlich frei.

Fête de la Musique

Jeden 21. Juni feiert ganz Paris den Sommeranfang. An diesem Tag werden überall in der Stadt kleine Bühnen aufgebaut, auf denen Amateurmusiker Konzerte geben. Sämtliche Musikrichtungen sind vertreten und so kann man durch die Stadt und ihre Parks wandern und Rockbands, Klassikensembles, A-cappella-Formationen, Reggae, Salsa, R'n'B, Techno oder Chansons lauschen. Es zählt zu den größten und schönsten Straßenfesten von Paris, viele Pariser tanzen auf den Straßen und singen mit. Das Programm und die Orte werden rechtzeitig auf der Homepage der Fête de la Musique veröffentlicht.

Le Grand Roue de Paris

Falls die Schlange vor dem Eifelturm wieder zu lang ist, könnt Ihr von September – Januar den Blick auf das weihnachtliche und winterliche  Paris vom Riesenrad aus genießen. Ihr findet es am Place de la Concorde täglich geöffnet von 10:30 Uhr bis Mitternacht. Ein Ticket kostete 8,00 € pro Person.

Cinéma en plein air

Von Juli bis August wird der Parc de la Vilette zum Open-Air-Kino. Entspannt Euch bei klassischen, aber auch aktuellen Filmen in Französisch sowie Englisch. Der Eintritt ist für alle frei und Ihr habt die Möglichkeit Euren eigene kleinen Picknickkorb zur Vorstellung mitzubringen.

Französischer Nationalfeiertag

Am 14. Juli feiert ganz Frankreich seine Unabhängigkeit. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten findet in Paris statt, dort könnt Ihr die jährliche Militärparade auf der Champs- Élysées miterleben, an welcher ebenfalls der französische Präsident teilnimmt. Sie beginnt um 10:30 Uhr mit dem Überflug von 54 Flugzeugen und endet offiziell um 12:00 Uhr. Nach der Parade finden überall in Paris Feste und Veranstaltungen statt, aber auch auf den Straßen wird ausgiebig gefeiert.

 

Zurück zur Reiseführer Übersicht:

Städtereisen,Paris,Reiseführer,Übersicht


Zu den Reisen nach Paris:

Städtereisen,Paris,Reiseführer,ParisReisen